Kaunas – Studierendenleben in Litauen

Photo by Misael Silvera/Unsplash

Erzählt man etwas über Kaunas, steht vielen ein Fragezeichen ins Gesicht geschrieben. Viele wissen nicht, dass die Stadt, mit etwa 300.000 Einwohner:innen, die zweitgrößte Stadt Litauens ist. Lebendig, am Meer gelegen, bietet Kaunas für Studierende ausgezeichnete Möglichkeiten und Freizeitveranstaltungen. Wer sich näher mit Kaunas beschäftigt kommt nicht umhin die Stadt näher kennenlernen zu wollen, sie macht einfach neugierig und sollte entdeckt werden. Wie ein Studierendenleben in Kaunas aussieht, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Wohnen

Die Lithuanian University of Health Science ermöglicht internationalen Studierenden eine Wohnheimunterbringung. Da eine hohe Nachfrage besteht, wäre es wichtig sich früh genug für einen Zimmer zu bewerben. Die Lebensunterhaltskosten sind in Litauen gering, ein Plus für Studierende, die mit einem geringen Budget durchs Studium kommen. Gerade das Thema Wohnen ist für viele der größte Kostenfaktor. Für ein Zimmer in der Stadt kann etwa mit 200 € im Monat gerechnet werden. Um ein Zimmer in Kaunas zu mieten, schaut nach den Anzeigen in den Facebook Gruppen oder auf die folgenden Seiten

https://erasmusu.com/en/erasmus-kaunas/roommate

https://www.iroommates.com/rooms-for-rent/city_rooms/lithuania/kaunas_county

Sprache

Trotz der Amtssprache Litauisch, könnt ihr in Kaunas mit Englisch im täglichen Leben gut zurechtkommen. Besonders junge Menschen sprechen meistens sehr gutes Englisch. An der LUHS ist die Studiersprache Englisch, Vorlesungen werden auf Englisch gehalten, Klausuren ebenfalls in der Sprache geschrieben. Die Universität hat einen großen Anteil an internationalen Studierenden, eine Chance viele verschiedene Nationen auf dem Campus kennenzulernen.

Freizeit

Kaunas ist als Studentenstadt sehr vielfältig und bietet ein großes Angebot an Events, Bars, Cafés, Restaurant und Kultureinrichtungen, wie moderne Kinos, Konzerthallen und Theater. Besonders in der Innenstadt kommen häufig Studierende zusammen und verbringen ihre Abende in den Kneipen und Bars. Das malerische Stadtzentrum lädt dazu ein, durch die kleinen Gassen zu spazieren und die historischen Gebäude zu besichtigen. Kaunas hat außerdem eine eigene Drahtseilbahn, die Aleksotas und Žaliakalnis. Bereits zu Beginn des Zweiten Weltkrieges wurden diese Bahnen gebaut und gehören somit zur jüngeren Geschichte der Stadt. Mit ihnen könnt ihr auf die Bergspitzen fahren und von der Aussichtsplattformen alle Stadtbezirke Kaunas entdecken.

Drahtseilbahnen (von Paulius Andriekus/Unsplash)

Schreibe einen Kommentar