Pori – Studiere an einer Uni der Superlative

Photo by Markus Winkler/Unsplash

Die Universität

Die Satakunta University of Applied Sciences erstreckt sich mit verschiedenen Campi über mehrere Städte im südwestlichen Teil Finnlands, der Region Satakunta. Diese wird von Einheimischen als „pearl of the west coast“ bezeichnet. Der SAMK-Campus in Pori besitzt seit Kurzem einen neuen Campus, im Stadtzentrum von Pori gelegen. Superlativ gehört dieses Gebäude, in dem Teamworkshops, Lerninseln, Konferenzen und Seminare angeboten werden, zu den modernsten Lerneinrichtung Finnlands. Der vielseitige Campus bietet Lehre in den Bereichen Wirtschaft, Gesundheits- und Sozialwesen, Technologie und Tourismus an. Die SAMK ist bekannt für ihre Bildungsqualität. Eine Evaluation unter Bachelor Absolvent*innen zeigt, dass die SAMK im Bereich Lehrkompetenz zu den beste Fachhochschule des Landes gehört.  

Besonderheiten der SAMK

Unterschiedlich zu Deutschland sind zum einen die Semesterzeiten. Diese gehen in Finnland von Ende August bis Mitte Dezember und das Sommersemester von Anfang Januar bis Mitte Juni. Das Semester ist in zwei Teile aufgeteilt, ein größeres Modul mit wenigen Kursen wird jeweils unterrichtet. Anschließend schreibt ihr eine Klausur. Dies erleichtert das Studium, da nicht so viele Studieninhalte auf einmal behandelt werden. Der Unterricht wird außerdem viel interaktiver gestaltet. Viele Gruppenarbeiten sowie die Lehre mit zahlreichen praktischen Anwendungen machen die SAMK besonders. Gerade, da die technischen Labore modern ausgestattet sind, kann dies interessant für Studierende der Umwelttechnik mit Schwerpunkt E-Technik, Erneuerbare Energien sein. Die SAMK legt besonderen Wert auf integrative Projektarbeit  während des Studiums und fördert damit die aktive Mitarbeit und kreatives Denken für die Entwicklung von Lösungen für technische Fragestellungen der Zukunft.

Betreuung

Studierende können einen Tutor anfragen, der schon bei Ankunft und vor allem in den ersten Wochen in Finnland in allen wichtigen Fragen und Angelegenheiten zur Seite steht.  Auch während des Semesters organisieren die Tutoren Events und Trips und bleiben in regem Kontakt mit den Austauschstudierenden. Die Studierendenvereinigung SAMMAKKO stellt sich der Aufgabe, den internationalen Studierenden ein unvergessliches Semester in Finnland zu bereiten.

Standort Pori

Von Pori aus gibt es zahlreiche Möglichkeit die umliegenden bekannten Weltstädte zu bereisen und zu entdecken. Stockholm, St. Petersburg, Oslo, Tallin oder die Region Lappland werden relativ schnell erreicht. Die Verkehrsanbindung ist gut ausgebaut, der Schiffsverkehr verkehrt regelmäßig in Richtung Schweden. Auch weitere interessante finnische Städte, wie Tampere und Turku und die wunderschöne Hauptstadt Helsinki liegen in Poris Nähe. Naturliebhaber*innen treffen mit Pori eine optimale Wahl, denn die Hafenstadt bietet einen Zugang zu vielen Aktivitäten am Meer und in den zahlreichen umliegenden Seen und Fjorden.

Tipps für das Leben in Finnland

Pori ist allgemein eine Fahrradstadt, mit weniger als 100.000 Einwohnern. Ihr solltet euch unbedingt zu Beginn des Studiums ein Fahrrad organisieren. Damit seid ihr flexibel und nicht auf die öffentlichen Verkehrsmittel oder Taxis angewiesen. Allerdings sind Fahrräder hier sehr beliebt. Schaut rechtzeitig wo ihr ein gutes Rad bekommt und passt gut darauf auf. 

Werdet Mitglied bei der Studentenvereinigung SAMMAKKO und beantragt einen Studentenausweis. Damit könnt ihr die Transportmittel zum halben Preis benutzen und noch andere Rabatte in ganz Finnland bekommen. Ebenso ist es nützlich eine Kreditkarte mitbringen. Für Online-Buchungen wird nach der Kreditkarte gefragt, gerade bei Reisen. In finnischen Supermärkten ist es üblich mit Karte und nicht mit Bargeld zu zahlen. 

Schreibe einen Kommentar